Entgaser und Speisewasservorratsbehälter


Einsatzbereich

Die Speisewasserqualität die für den Betrieb von Dampfkessel benötigt wird laut TRD 611 und EN 12952-53 soll enthärtet sein, um das entstehen von Kesselstein im Dampfkessel vorzubeugen. Das Kesselspeisewasser darf nur einen sehr kleinen Anteil gelösten Sauerstoff oder Kohlendioxid enthalten. Diese Gase können erhebliche Korrosionsschäden am Kesselkörper und der gesamten Anlage verursachen.


Um diese Gase aus dem Wasser zu entfernen wird das enthärtete Speisewasser über einen Entgaser dem Speisewasserbehälter zugeführt. Im Entgaser wird das Speisewasser über Rieseltassen aufgeheizt, sodass die schädlichen Gase über die Entschwadungsleitung ausgestoßen werden.


IGEMA legt die Anlage nach Kundenanforderung aus, abhängig von der Fahrweise der Anlage und dem Kondensat- / Zusatzwasserverhältnis.

Suche


Standorte & Vertriebspartner


Vertriebspartner

Aktuelles


EXPONOR 2017 in Antofagasta, Chile mehr lesen...


Generationswechsel in der Classic-Baureihe mehr lesen...


Aufbruchsstimmung im Iran mehr lesen...


Marktposition in Indien weiter ausgebaut mehr lesen...


Lesen Sie hier alle Nachrichten