Niveau begrenzen


Die neue SmartLine

Die analoge Technik

Niveau begrenzen - elektronisch

Regeln und Begrenzen - mechanisch


   

Niveau begrenzen - elektronisch

Digitale und analoge Technik

Man unterscheidet Niedrigwasser-(NW) und Hochwasserbegrenzer (HW). Während NW-Begrenzer nach den europäischen Regelwerken zum sicheren Betrieb einer Anlage grundsätzlich vorgeschrieben sind, wird die HW-Begrenzung (Überfüllsicherung) nur nach der TRD 604 für den 72-Stundenbetrieb gefordert.

Bei elektronischen Systemen werden Elektroden als Messwertgeber eingesetzt. Sie nutzen die elektrische Leitfähigkeit des Kesselwassers, um zu erkennen, ob sich die Spitze des Elektrodenstabes im Wasser oder im Dampfraum befinden. Je nach Anwendung werden die Elektroden in einem Anbaugehäuse außerhalb der Kesseltrommel oder in einem Schaumschutzrohr innerhalb des Kessels eingesetzt. Die Messung des Aggregatzustandes findet zwischen der Elektrodenspitze und der Wand des Messgefäßes bzw. Schutzrohres statt.

Niveaubegrenzer von IGEMA entsprechen der EG-Richtlinie 97/23/EG Anhang VII (Modul B+D1, Kategorie IV) und den angewandten Regel-werken TRD/AD2000 und Wasserstand 100.

   
 

Die neue SmartLine

 

Wasserstandsbegrenzer (NW)


Niedrigwasserbegrenzersonde DP111 Niedrigwasserbegrenzersonde DP121 Selbstüberwachender Niedrigwasserstandbegrenzer DLL
  • Niederdruckbereich mit der Sonde DP111 + DLL
  • Hochdruckbereich mit der Sonde DP121 + DLL
 

Wasserstandsbegrenzer (HW)


Hochwasserbegrenzersonde DP211 Hochwasserbegrenzersonde DP221 Selbstüberwachender Hochwasserstandbegrenzer DLH
  • Niederdruckbereich mit der Sonde DP211 + DLH
  • Hochdruckbereich mit der Sonde DP221 + DLH
 

Die analoge Technik

 

Wasserstandsbegrenzer (NW)
einfacher Bauart


Niveauelektrode EL041 Niveauelektrode EL4-1 D-08-D-16338-0
  • Für den Betrieb mit eingeschränkter Beaufsichtigung und/ oder geringem Risikopotenzial
  • Bauteilkennzeichen
  • NW-Begrenzung im Bereich bis
    PS = 32 bar mit EL 041 + LMC1,
    PS = 200 bar mit EL 4-1 + LMC1
   
 

Wasserstandsbegrenzer (NW/HW)
besonderer Bauart


Niveauelektrode EL030 Niveauelektrode EL19-2 D-08-D-16329-0

  • Für den 72-Stundenbetrieb ohne Beaufsichtigung und/oder höherem Risikopotenzial
  • Automatische Selbsttests in kurzen Intervallen
  • Bauteilkennzeichen
  • NW-Begrenzung im Bereich bis
    PS = 32 mit EL 030 + SMLC1,
    PS = 200 mit EL 19-2 + SMLC1
  • HW-Begrenzung im Bereich bis
    PS = 32 mit EL 040 + SMHC1,
    PS = 200 mit EL 21-2 + SMHC1
 

  

 

Multifunktionale Systeme:
NW-Wasserstandsbegrenzer besonderer Bauart, 2-Punkt-Niveauregler und HW-Signalisierer


Niveauelektrode MS015-B 2-Punkt-Wasserstandsregler DLR1/DHR1
  • Kostengünstige Messung über Multi­stabsonden gem. EN 97/23 EG Kat. IV Modul B+D1
  • Maximaler Betriebsdruck PS = 32 bar
  • Multistabsonde MS 015-B + SMLC1+ DHR1
  • Sonderausführung:
    Elektrisch beheizte Kleindampfkessel (Medizindampfkessel) bis PS = 8 bar
    Multistabsonde EL 963 + SMLC1 + DHR1
 

Regeln und begrenzen - digital

Die neue SmartLine

 

ControlCompact


4-Stab-Niveausonde DP114 Diskontinuierlicher-Wasserstandregler DCU mit NW-Signalisierung (clS, cld) oder HW-Signalisierung (chS, chd) Selbstüberwachender Niedrigwasserstandbegrenzer DLL
  • Begrenzer und Regler
  • DCU (Digital Control Universal)
  • DLL   (Digital Limiter Low)
  • DP114  (Sonde mit 4 Elektroden)


Die Mehrstabsonde hat drei Elektroden für die diskontinuierliche Regelung und Signalisierung sowie eine Elektrode mit Sicherheitselektrode für die Niedrigwasserüberwachung.

 

 

 

Regeln und Begrenzen - mechanisch

Wenn auch heute überwiegend elektronische Systeme für die Kesselüberwachung eingesetzt werden, sorgen besonders in robuster Umgebung (z.B. Schiffe) weltweit immer noch mechanische Regler und Begrenzer für den sicheren Betrieb einer Dampfanlage. Die Geräte sind einfach und ohne besonders qualifiziertes Personal zu warten.

Geräte von IGEMA entsprechen der europäischen Druckgeräterichtlinie 97/23/EG und verfügen über Bauteilkennzeichen bzw. Zertifikate internationaler Abnahmegesellschaften.

   

 

Die analoge Technik

 

Magnetklappenanzeiger NA7-45D/K


Magnetklappenanzeiger NA7-45
  • Bauteilkennzeichen
  • Anzeigen, regeln oder begrenzen mit einem Gerät mit Kontaktleiste (MRK), Messumformer und Regler
  • optional mit Leuchtbandanzeiger
  • Maximaler Betriebsdruck PS = 50 bar
  • zur Produktseite
   
 

Schwimmerschalter


Schwimmerschalter Typ RBA24

Schwimmerschalter Typ BA75-1

Schwimmerschalter RBA

  • Bauteilkennzeichen
  • Regler oder Begrenzer einfacher Bauart
  • montiert im Anbaugehäuse außerhalb des Kessels
  • Maximaler Betriebsdruck PS = 200 bar
  • zur Produktseite

Schwimmerschalter RBJ

  • Bauteilkennzeichen
  • Regler oder Begrenzer einfacher Bauart
  • montiert im Einbaustutzen in die Dampftrommel
  • Maximaler Betriebsdruck PS = 80 bar
  • zur Produktseite

Schwimmerschalter BA

  • Bauteilkennzeichen
  • Begrenzer einfacher Bauart
  • Schwimmerschalter BA14
  • bis max. Betriebsdruck PS = 80 bar
  • Begrenzer besonderer Bauart (selbstüberwachend)
  • Schwimmerschalter BA75-1 + Steuergerät SMFC1
  • bis max. Betriebsdruck PS = 200 bar

Suche


Standorte & Vertriebspartner


Vertriebspartner

Aktuelles


Generationswechsel in der Classic-Baureihe mehr lesen...


Marktposition in Indien weiter ausgebaut mehr lesen...


Aufbruchsstimmung im Iran mehr lesen...


Iran Oil Show 2016 in Teheran mehr lesen...


Neuer Partner im Iran mehr lesen...


Neuer Partner in Kuwait mehr lesen...


Neuer Partner in Israel mehr lesen...


Neuer Partner in der Schweiz mehr lesen...


Lesen Sie hier alle Nachrichten