IGEMA Kesselüberwachung

Füllstand und Leitfähigkeit

Seit mehr als 90 Jahren werden unter dem Markenzeichen IGEMA Mess-und Regelungssysteme entwickelt, produziert und weltweit eingesetzt.


Insbesondere im Dampf- und Kon­densatbereich bieten wir Ihnen das komplette Programm zum sicheren und wirtschaftlichen Betrieb Ihrer Anlagen. Wir kümmern uns um die Modernisierung von Dampfkesseln, die mit ausgereifter, mechanischer Technik ausgerüstet sind, genauso wie um neue Anlagen, die mit innovativen und zukunftsgerichteten elektronischen Lösungen betrieben werden.


Unsere mechanischen Direkt- und Indirektanzeiger sind weltweit bekannt für eine klare Trennung von Wasser- und Dampfzonen und für konkurrenzlos lange Standzeiten in Hochdruckanlagen bis PS = 200 bar. Die elektronischen Wasserstands­regler und -begrenzer aus dem Hause IGEMA sorgen seit Jahrzehnten für den sicheren Betrieb tausender Anlagen weltweit.

  

IGEMA-Produkte werden gemäß der europäischen Druckgeräterichtlinie 97/23 EG und unter Auslegung der aktuellen Normen für den Betrieb von Dampfkesselanlagen (TRD, AD 2000, ASME Boilers etc.) hergestellt.

Dampf ist unsere Leidenschaft!

Anzeigen


Füllstandsanzeiger signalisieren dem Betriebspersonal zuverlässig den aktuellen Füllstand. Ob mechanisch oder elektronisch, direkt oder indirekt, transparent oder zweifarbig, mit oder ohne Hintergrundbeleuch­tung, IGEMA-Füllstandsanzeiger trennen je nach Anforderung klar und sichtbar Dampf und Flüssigkeit.


Mit Hilfe moderner LED-Beleuch­tungstechnik aus dem Hause IGEMA kann der Füllstand per Kamera direkt in die Messwarte übertragen werden. Die Anzeigenschärfe und Langlebig­keit der Beleuchtung sorgt für Sicher­heit und Wirtschaftlichkeit.

Begrenzen


Die Regelwerke für den Betrieb von Dampfkesselanlagen fordern vom Betreiber den Einsatz elektronischer oder mechanischer Begrenzer, die bei Erreichen kritischer Werte den Brenner oder die Pumpe abschalten.

Je nach Betriebsart und Risikopoten­zial sind Begrenzer einfacher oder besonderer Bauart einzusetzen. IGEMA-Begrenzer mit besonderer Bauart sind mit einer selbstüber­wachenden elektronischen SMC-Funktion ausgestattet, die in kurzen Intervallen vollautomatische Selbst­tests durchführt. Damit bieten wir den Betreibern von Dampfkesseln ein hohes Maß an Sicherheit bei optimaler Verfügbarkeit der Anlage.

Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Begrenzung auch über IGEMA-Schwimmerschalter in Verbin­dung mit elektronischen Komponen­ten erfolgen. Insbesondere in hohen Druckbereichen und bei schlechter Wasserqualität stellt der mechanische Begrenzer eine robuste und zuverläs­sige Alternative zur Füllstandsüber­wachung mittels Elektroden dar.

Regeln


Mit IGEMA-Reglern wird der Füllstand und die Leitfähigkeit des Kessel­wassers gesteuert. Je nach Kundenan­forderung kommt eine diskontinuier­liche oder kontinuierliche Regelung zum Einsatz.


Bei der 2-Punkt-Regelung (diskonti­nuierlich) wird der Wasserstand bei Erreichen der NW- oder HW-Marke jeweils durch An- oder Ausschalten der Pumpe auf das gewünschte Niveau gebracht. Die kontinuierliche Regelung hält den Füllstand konstant auf dem eingestellten Niveau.

Zur Überwachung der Qualität des Kesselwassers wird die Leitfähigkeit laufend elektronisch gemessen und in der Kombination mit Absalz- und Abschlammventilen von IGEMA auf dem vorgegebenen Wert gehalten.

Suche


Zentraler Kundenservice

Jana Uhlmann
Tel: +49 (0) 2501 / 924 24 – 0
j.uhlmann@igema.com

Kesselüberwachung

Hans-Jakob Zander
Tel.: +49 (0) 241 / 56 87-552 
hj.zander@igema.com

Standorte & Vertriebspartner


Vertriebspartner

Aktuelles


EXPONOR 2017 in Antofagasta, Chile mehr lesen...


Lesen Sie hier alle Nachrichten